Monthly Archives: July 2014

Bayerische Staatsoper: “Tosca” – 18./21.7. 2014

Es sind nur zwei Silben, mit denen die Show beginnt: Ma-rio! – Ma-rio! – Ma-riiiiooooo! Und die werden auch noch von hinter der Bühne gesungen, und sind dennoch schon beinahe gnadenlos richtungsweisend. Die Rede ist natürlich von Tosca, Floria Tosca. … Continue reading

Posted in Oper | Leave a comment

Staatstheater Nürnberg: “Les Huguenots” – 20.7.2014

The Artist is present… „Seit Wagner schätzt kein Bayer mehr, wie ehedem, den Meyerbeer…“ – an dieser galligen Weisheit ist schon was Wahres dran. Überhaupt scheint ihn keiner mehr so recht zu mögen, und doch war der Berliner Wahl-Franzose, ursprünglich … Continue reading

Posted in Oper | Leave a comment

Bayerische Staatsoper: “Le nozze di Figaro” – 17.7.2014

Je später der Abend… Ja, wenn man schon gar nicht mehr damit rechnet, passiert in dieser Inszenierung von Dieter Dorn doch noch etwas Sinnvolles. Im letzten der vier Akte nämlich, da ist dem Regisseur tatsächlich ein Einfall gekommen, Taratata und … Continue reading

Posted in Oper | Leave a comment

Bayerische Staatsoper: “La Traviata” – 7./10.7.2014

Verdi und die Bayerische Staatsoper, das war dreizehn lange Jahre hindurch die Geschichte einer unglücklichen Liebe, bzw. eines fulminanten Mißverständnisses. Tatsächlich waren in der Intendanz Jonas, abgesehen von Falstaff, sämtliche Neuinszenierungen von Verdi-Opern danebengegangen und auch die Besetzungen hatten zumeist … Continue reading

Posted in Oper | Leave a comment

Bayerische Staatsoper: “Macbeth” – 1.7.2014

Nein, nicht etwa der Guillaume Tell als Festspielpremiere war als erste Veranstaltung ausverkauft… Aber bei weitem nicht! Ganz vorn in der Gunst der Melomanen standen vielmehr die beiden Vorstellungen von Verdis pezzo scozzese, dem „schottischem Stück“; bekanntlich vermeiden wir von … Continue reading

Posted in Oper | Leave a comment

Bayerische Staatsoper: Liederabend Anja Harteros/ Wolfram Rieger – 30.6.2014

Der Zauberin zu Füßen Krise des Liedgesanges? Keine Rede davon! Jedenfalls nicht im glücklichen München, wo diese feinsinnige und filigrane, vielseitig-faszinierende Kunstform schon seit langem fester Bestandteil auch des sommerlichen Festspielprogramms ist. An diesem Abend war das Nationaltheater, für die … Continue reading

Posted in Konzert | 2 Comments

Bayerische Staatsoper: “Guillaume Tell” – 28.6.2014

Schöner schwören unter Röhren Düster geht sie los, die diesjährige Festspielpremiere: schwarz eingefasste Bühnenrampe, black Box, dazu ein funzlig heruntergedimmtes Licht im Zuschauerraum. Der Dirigent ist schon da und tritt unbegrüßt im Finstern ans Pult. Dann ein Spot, ein Mann … Continue reading

Posted in Oper | Leave a comment