About

Herzlich willkommen auf FabiusKulturschockBlog!

Einen Kulturschock hat vermutlich jeder von uns schon erlebt, bei Reisen in ferne Länder etwa oder beim Probieren exotischer Speisen. Aber auch unsere eigene Kultur hat es durchaus drauf, uns den einen oder anderen heilsamen kleinen Schock zu verpassen: ein unkonventioneller Malstil, eine musikalische Uraufführung, ein Roman mit unerhört neuer Erzählstruktur oder Sprache, ein experimenteller Film… Aber bedeutet das Erleben von Musik, Sprache oder Bildern nicht immer einen kleinen Schock im physikalischen Sinn, einen Impuls, einen Akzent? Kunst ist nötig und unverzichtbar, weil sie den alltäglichen Abläufen etwas Substanzielles hinzufügt, einen emotionalen Mehrwert, ein intellektuelles Update, eine seelische Bereicherung.

Was erwartet Euch nun in diesem meinem Blog? Das weiß ich auch noch nicht so genau! Eine Art Online-Feuilleton? Sicher auch. Nicht ganz unerwartet werden Oper und klassische Musik im Zentrum der Beiträge stehen, aber auch Filme, Literatur, Philosophie, Ausstellungen, Gastronomie oder andere Erbauungen können und sollen hier Platz finden. Oder auch anderes, an das ich selbst gerade noch nicht denke. Ich werde schreiben, rezensieren, Gedanken und Emotionen Ausdruck zu geben versuchen. Vielleicht wird es auch hin und wieder ein Interview, ein Feature oder einen Gastbeitrag geben, who knows? Vor-, nach- und querdenken ist beabsichtigt, Provokation könnte vorkommen, allerdings im Wortsinne, denn „provocare“ heißt schließlich „hervorrufen von“. Nur Langeweile, die hat Hausverbot!

Seid nun herzlich eingeladen einzutreten, zu lesen, zu kommentieren, zu kommunizieren! Ich öffne die Pforte und freue mich auf ganz viel Kunst, Kultur, Klatsch und natürlich auf Euer Feedback. In diesem Sinne: Bienvenue au Cabaret…

Euer Gastgeber und Kunstschreiber

Fabian Stallknecht

DSC_2406bea

12 Responses to About

  1. Fabian!!!Wunderbar!!!
    Congratulations.
    Deine
    Anna Varosyan.

  2. Reiner says:

    Glückwunsch zum Start deines Blogs

  3. Joachim Förster says:

    Fabian, wann folgen Kritiken zum Gergiev-Rheingold und zur Kaufmann-Verdi-Platte?!

    VG

    • fabiusst says:

      Hallo Joachim, ob ich das “Rheingold” anschaffe, weiß ich noch nicht, Kaufmann/ Verdi wird irgendwann demnächst sicher kommen. Habe jetzt erstmal meine Geburtstagsgeschenke “verbraten”… 🙂 Gruß nach Berlin, Fabius

  4. travelbug says:

    Hallo, Fabian,
    schön, dass Du Nick gestern zu meiner “Party” begleitet hast! War nett, Dich kennengelernt zu haben!
    Lieben Gruß von Anita aus Berlin

  5. fabiusst says:

    Hallo Anita,
    hat mich auch sehr gefreut, wäre auch gerne noch länger geblieben in Eurer netten Gesellschaft! Würd mich freuen, in Kontakt zu bleiben!
    Liebe Grüße aus München, Fabian

  6. Ich find ihre seite einfach klasse, sehr persönlich, sehr ausgewogen und einfach gut zu lesen. chapeau – geerd heinsen

  7. Lieber Fabian!

    Das ist ja eine sehr ansprechende Seite zum festlesen. Vielen Dank für den Link und weiterhin inspiriertes Schreiben!

    Deine Sängerin Cornelia

  8. Hallo Fabian,
    dank SZ-Interview bin ich (leider erst jetzt) auf Ihren äußerst lesenswerten blog gestoßen.
    Es ist köstlich, darin zu Stöbern! Sie bringen sowohl kulturelle Glanzpunkte als auch Unglückseliges auf den Punkt, wobei Sie immer treffende und anerkennende Worte, aber auch faire, differenzierte, kritische Anmerkungen zubilligen.
    Sie sind kein ungerechter, fieser Miesmacher ;-)! Das finde ich klasse!!!
    Bitte weiter so!
    Herzliche Grüße von Ihrer BRSO-Abo-Nachbarin
    Renate Dillis

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s